BYTEWORKSHOP

Hier wird mit bytes gearbeitet!

Über mich

Mitte bis Ende der 80er habe ich mein bitter im Imbiss meines Vaters verdientes
und erspartes Geld in einen Amiga 500 gesteckt. Ich muss tausende Döner gemacht,
Teller gespült und Gemüse geschnitten haben um mir dieses Stück Hightech, zumindest
zu dieser Zeit, leisten zu können.


Ich spielte Impossible Mission, World Games, Ooze, Marble Madness, Zack McKracken
und viele andere Spiele. Irgendwann erwuchs in mir der Wunsch selber Spiele zu
machen und damit der Kauf von AMOS Basic. Ich befand mich noch auf der Realschule. Mein erstes selbst programmiertes Spiel war eine
Wirtschaftssimulation, in welcher man einen Raumgleiter besaß und mit
diesem Weltraumtouristen von einem Planeten zum nächsten fliegen
konnte. Man konnte sich neue Raumgleiter kaufen und sich so seine
Flotte vergrößern. Man musste die Schiffe warten, da sie sonst im Weltraum
explodierten. Das Balancing war so schlecht, dass man nach einiger Zeit
grundsätzlich pleite ging. Von datengesteuertem Balancing hatte ich noch keine Ahnung. Aber mit diesem Spiel fing alles an, ich war süchtig zu programmieren.

Heute programmiere ich schon seit über 15 Jahren. Es gibt nicht sehr viele Menschen die von sich behaupten können ihr Hobby zum Beruf gemacht zu haben. Ich gehöre aber definitiv dazu.

Programmieren rocks!